Abenteuer Traumcouch & Kirsch-Käsekuchen

Sonntag, 27. Oktober 2013 |


Hallo Ihr Lieben,

ein Kuchen zum Sonntag, wer sagt da Nein? Also ich nicht :)
Doch manchmal reicht einfach ein kleiner Kuchen. Einer auf den man so richtig Lust hat.

Ich liebe Käsekuchen, schon immer! In sämtlichen Varianten. Und am liebsten natürlich die Füllung, mmhhhh... lecker frische Quarkcreme. Und weil man ab und an auf den Boden auch gut verzichten kann gibts heute einen Kirsch-Käsekuchen ohne Boden.



 Kirsch-Käsekuchen

Zutaten:
(für eine kleine Springform)

100g Zucker
250g Magerquark
200g Philadelphia
200g Kirschen aus dem Glas
75g weiche Butter
50g Gries
2 TL Vanilleextrakt
1 Bio-Zitrone
1 Bio-Limette

Den Backofen auf 175°C vorheizen und den Boden der kleinen Form mit Backpapier belegen. Den Rand leicht fetten und mit Gries ausstreuen.
Die Zitrusfrüchte gut waschen und abtrocknen. Die Zitronenschale sowie die Hälfte der Limette abreiben. Kirschen gut abtropfen lassen und mit 2 EL Gries mischen, so sinken sie nicht so schnell ein.
Die Butter mit dem Zucker leicht schaumig rühren und ein Ei nach dem anderen gründlich unterrühren. Gries, Philadelphia und Quark unter die Eiermischung rühren.
Vanielleextrakt, Abrieb von Zitrone und Limette sowie den Saft der halben Zitrone unterrühren.
Die Masse in die Form füllen und die Kirschen darauf verteilen, einen kleinen Rand lassen.
Den Kuchen für ca. 40min backen.
Nach der Backzeit den Cheesecake etwas abkühlen lassen und den Rand lösen.
Komplett auskühlen lassen und vorsichtig vom Springformboden entfernen.


Die Kirschen können natürlich auch durch frische, entsteinte ersetzt werden!
Mit Puderzucker serviert schmeckt der saftige Kuchen herrlich frisch.


Ich sag Euch, der Weg zur Traumcouch scheint lang zu sein. Die Wochen vergehen zwar aber irgendwie komme ich mir vor alsob ich der Couch einfach nicht näher kommen würde!
Aber an Weihnachten muss einfach alles passen, an seinem Platz stehen, einfach perfekt sein. Oder zumindest so perfekt wie möglich. Und - sorry alte Couch - aber mit Dir seh ich das Weihnachsfest diesmal nicht mehr!
Das Ledermuster war einfach wunderbar. Etwas dunkler als das des Ausstellungsstücks aber das passt uns eigentlich ganz gut. Der Farbton ist sehr schön und die Maßerung und Qualität einfach wunderbar. Wir habens natürlich gleich bestätigt.
In der ersten oder zweiten Dezember-Woche soll sie nun kommen. Der ersehnte Anruf der Spedition lässt nur leider noch auf sich warten. Von daher, ich glaubs erst wenns soweit ist!

Doch innerhalb der nächsten Wochen fange ich natürlich an das Klim-Bim drumherum zu verändern. Denn auch wenn uns von Weihnachten noch zwei Monate trennen, diese Zeit vergeht viel schneller als man denkt.

Einen Couchtisch habe ich nun auch endlich ins Auge gefasst, ich denke er könnte passen.
Brauche nur noch das GO von meinem Liebsten. Der Schwedentisch ist mir leider doch zu hell gewesen und streichen trau ich mich das Ding ehrlich gesagt nicht, zum Schluss isses danach hin!

Naja Ihr Lieben, drückt die Daumen das Alles klappt. Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Noch einen schönen Abend!



 

4 Kommentare:

» querSchnitt

MMMMHHHHH sieht sehr lecker aus! Einen schönen Blog hast Du.
Liebe Grüße
Julia

» Julia Kawa

Hallöchen...Entweder ich bin blind oder du hast die Eier in der Zutatenliste nicht erwähnt....Wieviele brauche ich denn? Oder brauche ich eher eine Brille ;-)

» Nani

Danke Julia :-*

Oh nein, wie peinlich! Ich habs echt vergessen!! 2 Eier brauchst Du!! Sorry!!

Liebst
Nani

» Anonym

Ohh sieht der lecker aus, den werde ich mal nachbacken! :) Danke für das schöne Rezept - hab gerade deinen Blog entdeckt und find ihn klasse!
Liebe Grüße aus BS, miriam

Kommentar veröffentlichen