Torta della Nonna

Dienstag, 6. August 2013 |


Hallo Ihr Lieben,

die Hitze ist ja Wahnsinn! Mein Kreislauf fährt Achterbahn die letzten Tage. Ich freu mich wirklich auf ein paar Tage Abkühlung! Am Wochenende darf es aber gern wieder Badewetter geben. Das wärs doch, wenn man sich das aussuchen könnte :) 

Passend zur Sommersonne hab ich wie bereits angekündigt noch einen süßen italienischen Klassiker für Euch. Die "Torta della Nonna" gibts in Italien wohl in jedem Café. Und sie schmeckt einfach himmlisch zum Kaffee!

Ich muss zugeben, sie ist sehr aufwändig! Aber es lohnt sich!!

 
Torta della Nonna

Für den Teig:
300g Mehl
100g geschälte gemahlene Mandeln
5 EL Zucker
200g kalte Butter
1 Ei + 1 Eigelb
1 Prise Salz

Für die Füllung:
350ml Milch
80g Zucker
1 Vanilleschote
4 Eigelb
1 Bio-Zitrone
50g Mandelsplitter

Fünf Eier trennen und Eiweiß für später beiseite stellen.
Das Mehl mit Zucker und Mandeln in einer Schüssel mischen.  Die Butter in kleine Stücke schneiden und auf der Mehlmischung verteilen. Mit den Händen die Mischung zu einer gleichmäßig krümeligen Masse verarbeiten. Ei und Eigelb gut verrühren und zum Krümelteig geben. Schnell zu einem gleichmäßigen Teig vermengen, aber nicht kneten!!
Den Teig in der Schüssel flach drücken und zugedeckt für zwei Stunden kühl stellen.

Zitrone heiß waschen und die Schale fein reiben. Eigelb, Zucker und Zitronenabrieb in einer Schüssel gut verrühren.
Sobald die Hälfte der Kühlzeit vergangen ist die Füllung vorbereiten.
Dafür zuerst die Vanilleschote halbieren und das Mark auskratzen. Dann die Milch und das Vanillemark in einer Pfanne unter Rühren (am besten mit dem Schneebesen) aufkochen.
Jetzt die heiße Vanillemilch unter Rühren in die Eimischung geben und wieder zurück in die Pfanne zurückgießen. Unter Rühren bis vors Kochen bringen. Die Pfanne vom Herd nehmen und ca. 2 Minuten weiterrühren.
Die Creme nun durch ein Sieb in eine Schüssel streichen und auskühlen lassen.

Den Boden einer Springform fetten und mit Mehl bestäuben.
Anschließend den Teig halbieren und eine Hälte wieder in den Kühlschrank legen.
Die andere Hälfte zwischen zwei Blättern Backpapier ca. 3mm dünn ausrollen. Mit dem Rand einer Springform einen Kreis für die Bodenplatte ausstechen.
Den Teigrest wieder kühlen. Die Bodenplatte auf die Springformplatte geben und dicht mit einer Gabel einstechen.
Die zweite Teighälfte ebenso ausrollen und ausstechen. Die Teigreste zu einer ca. 80cm langen Rolle formen.

Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Auf der Bodenplatte einen Rand von ca. 2cm mit Eiweiß bestreichen und mit der Teigrolle einen Rand bilden. Etwas andrücken und den Rand ebenfalls mit Eiweiß bestreichen.
Die abgekühlte Creme auf dem vorbereiteten Boden geben und glattstreichen. 
Den Deckel auf die Füllung legen und mit dem Daumen andrücken, bis ein wellenförmiger Rand entsteht. 

Mit einem Holzspiesschen den Deckel bis auf die Füllung dicht einstechen und mit Mandelsplittern bestreuen und etwas andrücken.

Die Torta für ca. 40 Minuten in der unteren Hälfte des Ofens backen.
Herausnehmen, leicht abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter geben.
Abschließend den Kuchen zugedeckt für mindestens zwei Stunden kühl stellen.


Ihr seht, es ist wirklich mit Aufwand verbunden. Aber glaubt mir, der lohnt sich wirklich.
Vor allem weil die Torta auch nach zwei Tagen (zugedeckt im Kühlschrank) immer noch schmeckt. Fast noch besser als frisch!

Passend zum heißen Wochenende gibts am dann noch eine Erfrischung für Euch!

Bis dahin Ihr Lieben.


 

3 Kommentare:

» bknicole

Sieht wirklich sehr lecker aus. Lustigerweiße habe ich sie damals gar nicht in Italien gesehen, muss aber auch gestehen, dass ich da nie auf Kuchen geachtet habe sondern mich eher aufs Eis gestürzt habe.

Oh Ja ein paar Tage Abkühlung finde ich auch super, passend zum Wochenende soll es ja wieder warm werden und das ist dann auch gut so.

» soSparki

Wow das sieht einfach super lecker aus <3


Liebe Grüße Ella
von soSparki

» Nani

@Nicole: Ich habs auch zufällig entdeckt weil ich was süßes zum Espresso wollte :)
Die Wetterprognose ist traumhaft! Hoffe sie hält was sie verspricht!

@Ella: Dankeschön :-*

Kommentar veröffentlichen